Radferien 3 Tage

IMG_0121In der schöne beruhigende Umgebung im Mittel-Portugal haben wir drei kurzen Radferien zusammen gestelt. Jeder hat 2 Fahrtagen. Sie übernachten auf verschiedene authentische Quintas.  Geniessen Sie die ländliche Umgebung, den erfrischende Pool und die viele Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren.


Serra da Lousã und Park Buçaco


Stausee und Fluss Rio Ceira


Vom Atlantik zum Welterbe Coimbra



IMG_0101Durch die Hingebung der Mönche um das Park zu behalten und zu pflegen ist den Waldpark später als Nationalpark anerkannt. Das Hotel Buçaco ist eines der schönsten historischen Hotels in der Welt und befindet sich in einem Märchenwald. Während der portugiesischen Monarchie trug es den Namen Palácio Real und königlichen Reiz hat es auf jeden Fall.  

Palacio Buçaco Nationalpark PortugalDie Schönheit des Neo-manuelinischen Baustil, die Abwechselung in Pflanzen und Blumen und der atemberaubenden Kulisse des Mata Nacional von Buçaco, machen diesem Ort einen Besuch Wert. Hier endet Ihre Radtour. 

Luso Radfahren imtte PortugalIn Luso, ein Kurort, bekannt für seine Heilquellechen Quelle, kann man dem Zug, nehemen. Oder Sie wählen für eine Verlängerung im Hotel Buçaco oder Luso. Sie sind hier an der Grenze der Weinregion "Bairrada".


IMG_0093_02Ihr Leihrad ist ein Hybrid-Fahrrad mit Shimano-Komponenten, Vorderfederung und 27 Gänge, Gepäckträger, Flaschenhalter, Flickzeug, Pumpe und Kilometerzähler. Bei Bedarf nehmen Sie bitte eine Gepäcktasche mit, wenn nötig können Sie mit eine kleine Anzahlung vor Ort eine Tasche leihen. Vor Ort können Sie auch ein Fahrrad-Helm mieten.


Zusatznächte

COIMBRA aquaductIn Coimbra, dieser jahrhundertalter Universitätsstadt (seit 2013 auf der Welterbeliste der UNESCO), können Sie am Abend einem Fado-Konzert im typischen Stil von Coimbra, nur von Männern interpretiert, genießen. In einer charmanten als Bar/Restaurant dekorierte Kapelle. Sie besuchen die Stadt und übernachten zum beispiel im Hotel Astoria.


Kano fahrt Rio mondegoSie können überall ein Zusatznacht buchen. Ein extra Tag in Vila Nova de Poiares gibt Ihnen die Möglichkeit Kanu zu fahren auf dem Fluss Mondego.


Quintal Alem do RibeiroWenn Sie die Königinnetappe fahren möchten, ist 1 Zusatznacht in Ceira dos Vales sicherlich empfehlenswehrt. Sie können auch einer der Schiefersteindörfer besuchen oder eine geführte Wanderung machen in den Hügeln der Serra de Lousã.

Umgebung

In dieser Gegend, die wegen der vielen Pinien die “Pinhal Interior” genannt wird, wachsen Kieferbäume, Kork- und Steineichen, Zitrusfrüchte und Oliven, abwechselnd mit kleinen „Vinhas“: Weingärten. Im Frühling wächst hier die Mimose im Überfluss. Ein Bauer mit Esel und Karre ist in dieser pastoralen Umgebung keine ungewöhnliche Erscheinung. Viele Bewohner leben hier noch von dem, was das Land ihnen bietet.

Mondego